Foterna Fotografie Shop: Leica M9-P Hermes Prototype auf eBay

Es gibt seltene Kameras, sehr seltene Kameras und dann noch solche, die begeisterte Fotoenthusiasten normalerweise nur in einem Museum bewundern können. Letzteres trifft auf eine extrem rare Leica M9-P Hermes Prototype zu, die der für besonders exklusive Angebote bekannte Foterna Fotografie Shop derzeit auf eBay verkauft. Das Angebot ist vergangene Woche erstmals aufgetaucht und richtet sich an interessierte Sammler weltweit. Diese können das exklusive Prototypen-Set zum Preis von 89.999 € erwerben. Die Kamera macht unter anderem ihre geringe Auflage bzw. Limitierung von lediglich 20 Exemplaren so exquisit.

Leica M9-P Hermes Prototype ist auf lediglich 20 Stück limitiert

foterna-leica-m9-p-hermes-prototype-camera

Wenn in fotografischen Kreisen von hochqualitativen aber auch hochpreisigen Kameras die Rede ist, dann fällt der Name eines bestimmten Herstellers oftmals recht schnell. Die Rede ist von der im hessischen Wetzlar ansässigen Firma Leica, die mit ihren Meßsucherkameras einst den Markt revolutionierte und auf eine umfassende wie berühmte Historie zurückblicken kann. Während der Endverbraucher stets nur das fertige Serienprodukt erwerben kann, sind unter Sammlern besonders seltene Prototypen von verschiedenen M-Kameras extrem begehrt, da sie normalerweise nicht auf dem freien Markt erhältlich sind und nach der Testphase wieder zurück an den Hersteller gehen. Dies trifft in jedem Fall auch auf die Leica M9-P Hermes Prototype zu, die im Jahr 2011 produziert und auf 20 Stück limitiert wurde. Im Gegensatz dazu war die Serienkamera auf 300 Exemplare begrenzt und zeitnah ausverkauft. Wie die Kamera hergestellt wird, ist hier zu sehen:

Einer der deutlich selteneren Prototypen ist nun kürzlich im Foterna Fotografie Shop auf eBay aufgetaucht. Für 89.999 € können sich Sammler die Nummer 2 von 20 sichern. Die Nummer 1 dieses seltenen Kamera-Sets steht im Museum von Leica, wird also niemals im Verkauf auftauchen. Dies macht den Erwerb der Nummer 2, die damit inoffiziell zu Nummer 1 wird, noch reizvoller.

Kamera-Set ist für Sammler auf der ganzen Welt interessant

Doch was bekommt der geneigte Sammler für den genannten Preis? Zu dem Set gehört neben der Kamera das passende Objektiv Leica Summilux 50 mm F/1.4 Asph. Außerdem mit dabei ist der passende Tragegurt sowie das sogenannte Display Case, eine Art Präsentationsbox, die auch beim späteren Serienprodukt dabei ist und das exklusive Design ins beste Licht rückt. Zu dem Angebot auf eBay gehört außerdem ein Service-Zertifikat, ein neuer originaler Akku und ein neues originales Ladegerät. Des weiteren erhält der zukünftige Besitzer dieses Schmuckstücks den Beleg vom Austausch des Sensors. Die Baureihe M9 war bei Leica von einem Korrosionsproblem betroffen, das früher oder später sämtliche Sensoren betrifft. Deshalb hat der Hersteller einige Zeit lang kostenlose Reparaturen angeboten, ehe das Angebot kostenpflichtig wurde und noch bis Ende 2020 aufrechterhalten wurde. Seitdem sind keine Sensoren mehr verfügbar – dies bedeutet: alle Kameras, die nicht repariert wurden, sind früher oder später kaum noch zu gebrauchen.

Dies ist bei der Leica M9-P Hermes Prototype No. 02/20 glücklicherweise nicht der Fall. Hinzu kommt, dass die Kamera bei Leica bekannt ist und daher auch bei künftigen etwaigen Defekten jederzeit reparabel ist. Dies ist bei Prototypen jedoch sehr selten, da viele von ihnen unautorisiert auf den Markt gebracht werden und sich der Hersteller infolgedessen bei möglichen Defekten weigert, entsprechende Serviceleistungen zu erbringen. All das macht das betreffende eBay-Angebot für Sammler weltweit extrem interessant, nachhaltig und natürlich auch wertsteigernd. Eine einmalige Gelegenheit wie diese werden sich in Anbetracht des Preises jedoch wohl nur wenige leisten können.

Foterna Fotografie Shop für besonders exklusive Angebote bekannt

foterna-leica-summilux-50mm-hermes-prototype

Keine Sorgen machen muss sich der liquide Käufer hinsichtlich der Seriosität des Angebots. Verkauft wird der Prototyp von dem seit dem Jahr 2017 existierenden und für besonders exklusive Angebote bekannten Foterna Fotografie Shop, der ausschließlich seine Produkte über eBay vertreibt. Der Shop hat zu 100 % positive Bewertungen, die von Kunden aus der ganzen Welt stammen. Gelobt werden dabei unter anderem die günstigen Preise, der gute Service und dass die Artikel exakt der Beschreibung entsprechen. Im Gegensatz zu anderen Händlern auf eBay setzt der Foterna Fotografie Shop auf Klasse statt Masse und bietet nur wenige ausgesuchte Geräte an. Zur Zeit ist beispielsweise noch ein High-End Nikon Teleobjektiv mit 600 mm Brennweite aus der neuesten Generation für 10.999 € im Angebot.

Darüber hinaus bietet der Shop momentan ein Leica 50 mm F/1.0 Noctilux-Objektiv made in Canada für 7999 € an. Alle Artikel können nach Terminabsprache abgeholt und vor Ort bezahlt werden. Alternativ dazu hat der Foterna Fotografie Shop über die Zahlungsabwicklung von eBay sämtliche gängige Zahlungsmethoden im Angebot:

  • PayPal
  • Lastschrift
  • Überweisung

Der Shop ist entweder über eBay oder per Telefon sowie Mail erreichbar. Kontakt lässt sich abgesehen davon ebenso über die offizielle Facebook-Seite des Unternehmens herstellen.

Teuerster Leica-Prototyp wurde für 3 Millionen Euro versteigert

Wer sich für die Leica M9-P Hermes Prototype No. 02/20 näher interessiert, sollte schnell sein, bevor das Angebot vergriffen ist. Dazu ein Leica-Experte: „Prototypen dieses Herstellers sind so gefragt, dass sie meistens schnell verkauft sind, wenn sie aus autorisierter Quelle stammen. Besonders auf dem asiatischen Kontinent gibt es viele leidenschaftliche Sammler, die auf der Jagd nach Einzelstücken sind.”

Dass in diesen Fällen begeisterte Fotofreunde dazu bereit sind, hohe Summen auf den Tisch zu legen, beweist der Blick auf den teuersten jemals erzielten Erlös einer seltenen Leica. So wurde in der Vergangenheit ein Prototyp, namentlich das Exemplar Nummer 7 der Leica 0-Serie, für 3 Millionen € versteigert. „Dies rückt den Preis von 89.999 € für die Leica M9-P Hermes Prototype No.2 ins entsprechende Licht. Für einen derart seltenen Prototypen, den es voll funktionsfähig nach aktuellem Wissensstand nur noch ein einziges Mal gibt, würden Sammler wahrscheinlich noch deutlich tiefer in die Tasche greifen. Es gibt weltweit nichts vergleichbares, es ist das Highlight einer jeden Sammlung und der Käufer erhält etwas, was sonst niemand anderes besitzt“, so der Experte weiter.

Sinn ergibt diese Experten-Einschätzung vor allem vor dem Hintergrund, dass nicht nur die Preise von Foto-Equipment allgemein, sondern auch im Speziellen von (gebrauchten) Leicas in letzter Zeit deutlich gestiegen sind. Zu tun hat diese Entwicklung unter anderem mit der Corona-Pandemie und den erheblichen Sparreserven, die viele Deutsche besitzen. Die hohe Inflationsrate und Negativzinsen bei der Bank tragen ihr übriges dazu bei, dass die Investition in Sachwerte immer mehr Anklang findet. Möglicherweise möchte der künftige Besitzer der Leica M9-P Hermes Prototype aber auch nur eins: Schöne, unverwechselbare Fotos schießen.

Teilen: